Chaos bei der ALLIANZ PKV (seit Oktober 2017)


28/29.11.2017

Presse


Süddeutsche Zeitung (pdf)

Versicherungsbote (pdf)

Fromme (pdf)


6.12.2017

Brief an den Vorstand


Brief an den Vorstand (pdf)


9.12.2017

Schreiben an die gestressten Mitarbeiter



12.12.2017

Anruf der ALLIANZ PKV: die Probleme wurden bestätigt und versprochen, dass in Kürze eingereichte Leistungen innerhalb einer Woche bearbeitet werden würden.


12.12.2017

Es erfolgt eine Gutschrift über 2.434,10 auf unserem Bankkonto. Eine Abrechnung ist nicht eingegangen/im Postfach


21.12.2017

Die fehlende Abrechnung zur Gutschrift über 2.434,10 vom 12.12. angemahnt


21.12.2017

Die Auszahlung der Leistung Pflege Zusatz Geld - ehrenamtlich für Ende November ist immer noch nicht erfolgt (siehe Brief an Vorstand). Heute angemahnt


30.12.2017

Die Auszahlung der Leistung Pflege Zusatz Geld - ehrenamtlich für Ende November ist immer noch nicht erfolgt (siehe Brief an Vorstand).

Die gleiche Leistung für Dezember 2017 ist auch nicht ausgezahlt worden. Heute angemahnt


30.12.2017

Ein Entschuldigungsschreiben über das IT-Chaos geht ein.


Entschuldigungsschreiben

Der Linksunterzeichnende ist der ehemalige Gesundheitsministzer Daniel Bahr.


3.1.2018

Die beiden fehlenden Leistung Pflege Zusatz Geld - ehrenamtlich (November und Dezember 2017) wurden überwiesen.


3.1.2018

6 Belege (Arztrechnungen und Rezepte) hochgeladen.

Die seit Wochen bestehende Umleitung besteht immer noch.



12.1.2018

Von den am 3.1.2018 hochgeladenen Rechnungen wurden alle bis auf eine bezahlt


Korrespondenz mit der ALLIANZ PKV bzgl. des Problems, Rechnungen hochzuladen

Ende Dezember 2015

Durch einen Flyer macht uns die ALLIANZ PKV darauf aufmerksam, dass man nun Arztrechnungen und Rezepte per Internet hochladen kann.

Wir finden das interessant, weil es Kopierarbeiten, Porto, Umschläge und den Weg zum Briekasten erspart.

Jeweils auf untenstehende Abbildungen klicken um diese zu vergrößern


Ende Dezember 2015

Wir registrieren uns unter MyAllianz und bekommen wenige Tage später ein TAN-Liste, einen Zugangsnummer und etwas später eine PIN..


4. Januar 2016

Ich versuche, Rechnungen hochzuladen. Das gelingt mir nicht, da ich auf der Seite Leistungen keinen Weg finde, Rechnungen hochzuladen.

Ich rufe die Hotline an, die auf der Seite verzeichnet ist (0800 410 01 08) und erfahre, dass es etwas umständlich wäre, die Rechnungen hochzuladen: man zeigte mir, wie ich über mehrere Seiten zu einem Link für die Rechnungseinreichung käme.


6., 7. und 8. Januar 2016

Ich scanne Rechnungen ein und lade sie hoch, wie von der Hotline beschrieben.



8. Januar 2016

In einem Anruf von der Krankenkasse (Berlin - 030 538 933 4494) wird mir mitgeteilt, dass man festgestellt hätte, dass ich Rechnungen hochladen wollte, die aber nicht ankamen.

Ich schilderte, wie ich vorgagangen war (Empfehlung der Hotline). Ich wurde informiert, dass dies der falsche Weg wäre. Ich müsste auf der Seite Leistungen den Link für die Rechnungseinreichung anklicken. Ich sagte, dass da kein Link wäre, was man mir (kaum) glaubte.

Ich machte Bildschirmfotos und übesandte diese an den Gesprächspartner. Der stellte überracht fest, dass der Link fehlte. Er wollte übers Wochenende und am Dienstag (12. Januar) der Sache nachgehen.


Wochende 9./10. Januar 2016

Übers Wochende dokumentierte ich komplett meine Vorgehensweise zur einfacheren Problemanalyse seitens der Allianz-IT. Ich übersandte die Dokumentation an meinen Gesprächspartner (siehe rechts).


Dokumentation


10. Januar 2016

Um nicht bis zum Sankt-Nimmerleinstag warten zu müssen, bis unsere Rechnungen bezahlt werden, packe ich die vorliegenden Rechnungen in einen Briefumschlag und sende ihn per Post an die Krankenversicherung.


14. Januar 2016

Mein Gesprächspartner aus Berlin rief mich an und teilte mir mit, dass der Link zum Einreichungen von Rechnungen auf der Seite Leistung wirklich fehle. Er könne mir aber nicht weiterhelfen, ich solle mich an die Hotline wenden

Und nun beginnt ein Buchbinder Wanninger-Fall. Ich werde von einer Hotline zur anderen verwiesen immer mit der Aussage, dass man nicht zuständig sei.

Die zuletzt angerufene Nummer (die ich schon mal vorher angerufen hatte) bemühte sich wirklich, mir weiter zu helfen ... bis sie feststellte, dass der Versicherungsnehmer ja Bärbel Emmert ist und man mir aus Datenschutzgründen keine AUskunft geben könnte.

Also schickte ich eine Vollmacht an die Krankenkasse.



14. Januar 2016

Außer Rechnungen mittels PC und Internet kann man auch Rechnungen mittels einer speziellen App von Allianz hochladen. Die Anmeldung mit den vorliegenden Benutzerdaten ist jedoch misslungen (siehe Dokumentation).

Daraufhin habe ich etwas Unverständliches gemacht: über die App habe ich mich mit den Daten von Bärbel angemeldet (Bärbel ist Versicherungsnehmer, ich bin Mitversicherter).

Und siehe da, ich wurde akzeptiert und konnte eine Rechnung hochladen!

Mit dem App kann man nur Rechnungen einreichen, die man direkt aus dem App heraus fotografieren muss. Es geht nicht, bereits gescannte oder fotografierte Rechnungen hochzuladen.

Habe keine Möglichkeit in dem App gefunden, die Anmeldedaten nachzuschauen.


15. Januar 2016

Den Link auf diese (noch) nicht öffentliche Internetseite per E-Mail an online-service@allianz.de gesandt.


16. Januar 2016

Per E-Mail nachgefragt, ob ich interimsweise unsere eingescannten Rechnungen per E-Mmail einsenden kann.

Antwort: bitte reichen Sie die Rechnungen per Rechnungs-App ein oder über den Postweg. Die Rechnungs-App funktioniert bei Ihnen.


17. Januar 2016

Um auszuschließen, dass das Problem an unserem PC liegt, heute mit folgenden Geräten eine Anmeldung durchgeführt:

In allen Fällen fehlte der Link zum Einreichen von Rechnungen.


25. Januar 2016

Anruf der Allianz, man hätte festgestellt, dass im Portal das Geburtstagdatum von Bärbel falsch sei (unter Meine Daten ist es aber richtig). Ich solle eine Kopie des Personalausweises senden, was ich umgehend tat.


26. Februar 2016

E-Mail von der ALLIANZ, dass die Anwendung nun freigeschaltet wäre.


3. März 2016

Wir bestätigen die Funktionsfähigkeit der Anwendung

1783